Aktuelles, Impressum & Datenschutz
Künstler*innen / Projekte / Presse
Lesen / Sehen / Hören




____________________________________________________________________________


L E S E N   S E H E N   H Ö R E N   

____________________________________________________________________________


Alle Bücher, Kalender und Hörbücher können bestellt werden unter:
augenauf.welp@t-online.de






Das Hörbuch Kunst²: Blick durch die Tür“ besteht aus der Lesung von Anette Welp, die musikalisch von Susanne Landskron begleitet wird. Die Klaviermusik, die durch die Erzählung inspiriert und von Susanne Landskron eigens hierfür komponiert wurde, gibt dem Zuhörer immer wieder Raum, das eben Gehörte zu reflektieren und wirken zu lassen. Diese Musik kommt von Herzen, berührt die Seele, spendet Trost und schenkt Harmonie und Zuversicht.    

Anette Welp (*1963) studierte Germanistik, Biblio­thekswissenschaften und Pädagogik. Die systemische Familienberaterin veröffentlicht ihre Texte im Augen Auf Verlag. www.vollweiblich.de 

Susanne Landskron (*1967) ist als Musikerin, Klang-therapeutin und Klangkünstlerin selbständig in ihren Klangräumen in Rüsselsheim und Umgebung tätig. www.susannelandskron.de

ANETTE WELP und SUSANNE LANDSKRONBLICK DURCH DIE TÜR
LESUNG MIT MUSIK
ISBN 978-3-9818936-2-5
PREIS: 8 EUR




MEIN MENSCH STIRBT
ERZÄHLUNG

36 Seiten
1. Auflage 2018
ISBN 978-3-9818936-1-8

AUGEN AUF VERLAG
Preis: 4,00 EUR

Über den Inhalt
„Was bleibt, ist die Seele. Sie ist unsichtbar. Wir können sie spüren. Ein Vogelgezwitscher, eine Berührung, eine Stimme, ein Sonnenstrahl im Gesicht.“ So beginnt das kleine 36 Seiten starke Büchlein im A6-Format von Anette Welp. Farbfotos von Türen sowie Stufen ergänzen und bereichern die Erzählung über das Sterben. Umrahmt wird die Erzählung von Gedichten am Anfang und am Ende der Geschichte.  

Grundlage für dieses Büchlein sind Tagebucheintragungen der Autorin über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Ihre Begleitung des Sterbenden und ihre damit verbundene Auseinandersetzung mit dem Tod war ein Weg, der für sie mit vielfältigen Emotionen verbunden war. Das Sterben und der Tod eines Menschen bedeutete bis zu diesem Punkt in erster Linie Verlust und Schmerz. Die Autorin erfuhr am eigenen Leib, dass ihr neben Sorge und Angst um „ihren Menschen“ auch Trost und Heilung zuteilwurden. Obwohl und gerade weil Anette Welp innerhalb kurzer Zeit gleich drei Menschen auf tragische Art und Weise verlor, entschied sie sich, diese Erzählung zu Papier zu bringen. Den Tod als etwas Grauenhaftes und Schlimmes in den Hintergrund zu rücken, empfand sie als absurd. Stattdessen gelang es ihr, sich als mitfühlende Zeugin einem Prozess zu stellen, an dessen Ende etwas steht, was uns alle verbindet.„Als ob Sterben und Tod das Gegenteil von Leben sind, scheinbar nicht zusammengehören, weigern wir uns, das Sterben und den Tod zu akzeptieren. Doch bei genauer Betrachtung ist Geburt der Anfang und Tod das Ende. Dazwischen ist Leben.

Mit großer Sensibilität beschreibt Anette Welp den berührenden, nicht selten auch kraftraubenden Weg des Sterbeprozesses, den sie mit „ihrem Menschen“ gegangen ist. Das Büchlein berührt auf eine besondere Weise ein Thema, das uns alle früher oder später begegnet und das bewegt und tröstlich ist.







H Ö R B U C H

Kunst²: WortKlang. Worte umspielt von Klängen.
Wort: Anette Welp. Klang: Susanne Landskron.

53:36 Minuten Hörgenuss

ISBN 978-3-9818936-0-1
Euro 17,80

Hörproben sind unter zu finden:
https://susannelandskron.de/cd-wortklang.html  








































LICHT IM LEICHT

Der neue immerwährende Jahreskalender
Lyrik von Anette Welp & Fotos von Nadine Grüßgen
November 2016

Euro 18,60











































DIE WELT MEISTERN
ist eine Sammlung von alten und neuen Texten zum zehnjährigen Jubiläum des Augen Auf Verlages. 

Anette Welp beschreibt das Leben, die Liebe, die unendli­chen Leidenschaften – mal nachdenklich, mal übermütig, mal witzig analysierend. Sie tut dies mit Gedichten und Geschichten, die in unsichtbaren Bewegungen, in lautlo­sen Worten, in unausgesprochenen Gedanken daher­kommen und Chaos heraufbeschwören können.

Sie er­zählt von Ausgesprochenem, Zaghaftem, Schmerzhaf­tem, Komischem, das persönliche Wege verändert. Sie verquickt Charaktere mit unterschiedlichsten Bedürfnis­sen und Lebensentwürfen, die sich trotz aller Wider­stände haltlos ineinanderschieben. Menschen werden aufgrund merkwürdigster Vorgeschichten und Anlässe zu unvorhergesehenen Taten bewegt – mit bisweilen ver­blüffenden Auflösungen.

Alltägliches wird mit Biss und Humor bewältigt und meistens sind es Frauen, die das Leben zu ungewöhnlichen Lösungen treibt.

DIE WELT MEISTERN, das sind Gedichte, die berüh­ren und Geschichten, die unter die Haut gehen.

04/2016 (239 Seiten)

ISBN 978-3-9810974-2-9

Euro 16,80










































LotterNächte


Wort: Anette Welp
Malerei: Gudrun Greb


Zeitloser und schöner Bild- und Textkatalog, der im Rahmen der Vernissage zum ersten Mal von den beiden Künstlerinnen präsen-tiert wird. Er kann im Anschluss an die Vernissage käuflich erworben werden. Das Gedicht "LotterNacht" inspirierte die beiden Künstlerinnen zum Titel des Kunstbuches. Darin zu finden sind wortgewaltige, feinsinnige Gedichte interpretiert in abstrakten, farbstarken Gemälden. Es ist die zweite Zusammenarbeit der beiden Künstlerinnen Anette Welp und Gudrun Greb aus Trebur.

ISBN 3-9810974-9-1
Euro 14,80



FUNKENSAUSEN. Gedichte und Geschichten

„Worüber reden wir hier eigentlich?“ fragte Maurice gereizt.
„Wir reden über Männer und Frauen. Gegensätze ziehen sich an, bis sie sich abstoßen. Gegensätze werden immer schwierig mit der Zeit, wenn sie sich in den Alltag eingeschlichen haben und nicht mehr mit Liebe betrachtet, sondern menschlich werden. Wenn sie nicht mehr besonders, sondern zäh sind.“

In ihrem besonderen Erzählstil philosophiert Anette Welp über erfüllte und unerfüllte Liebe sowie Sehnsüchte in gewöhnlichen, aber auch ungewöhnlichen Beziehungen. Ihre Protagonistinnen und Protagonisten ziehen Zwischenbilanzen und suchen nach Antworten auf wesentliche Lebensfragen. Und manchmal ist ihre Suche vergeblich … Ein Buch über tiefe Liebe trotz Widrigkeiten, aber auch über Katastrophen, die Lebenswege verändern.

12/2012, ISBN 3-9810974-7-5
(135 Seiten)

Euro 14,95


Alle Bestellungen werden auf Rechnung geliefert.

Nach § 19 Abs. 1 UstG - Mehrwertsteuer befreit (Kein Umsatzsteuerausweis - da Kleinunternehmerin)



Der Augen Auf Verlag wurde 2006 gegründet. In ihm werden gemeinsame Projekte mit Künsterinnen und Künstlern umgesetzt.

"Wer ist eigentlich Karla?"
Kunst² - Literatur und Musik mit Anette Welp & Harald Pons

HÖRBUCH-PROJEKT
KUNST²: WortKlang. Worte umspielt von Klängen.
Wort: Anette Welp / Musik: Susanne Landskron

KUNST² - ALLES AUF ANFANG
Anette Welp und Ody vam Bruok

KUNST² - Endstation Romanze.
Erzählt von Anette Welp und gesungen von Harald Pons  

KUNST1 - Wort für Wort.
Anette Welp liest Texte über Liebe & andere Irrtümer
 
KUNST² - WortKlang. Worte umspielt von Klängen.
Wort: Anette Welp / Musik: Susanne Landskron
 
LotterNächte. Kunstbuch zur Wanderausstellung WortMalerei II -
Wort: Anette Welp / Malerei: Gudrun Greb -
(Gemeinschaftsprojekt)

KreativPoesie – Die Literarische Werkstatt in Trebur
Schreiben beflügelt und befreit!

Workshops zu verschiedenen Themen

KUNST² - Lieder, Geschichten und Gerüchte von gegenüber, unterwegs und nebenan
Erzählt von Anette Welp und gesungen von Harald Pons

KUNST² - WortMalerei II - Wanderausstellung
Wort: Anette Welp / Malerei: Gudrun Greb 
Rathaus Trebur vom 07.11. bis 19.12.2013
Landratsamt Groß-Gerau vom 03. bis 28.11.2014
VoBa Groß-Gerau vom 03.03. bis 30.04.2015
Rathaus Riedstadt vom 17.03. bis 14.07.2016 


Workshops "KreativPoesie"
Frauengefängnis Frankfurt-Preungesheim
(Aug. bis Oktober 2014) 

KUNST² -  Blues zwischen den Zeilen
Lesung mit Anette Welp
Bluesgitarre: Matthias Fehlberg
 
"VollWeiblich – Starke Männer – Starke Stimmen“ (01.09.2012)
Lesung in Zusammenarbeit mit der Männer A-Cappella „Singsucht“,
Verbandsgemeinde Diez
 
Kalenderprojekte (2010, 2011, 2012)
- Autorin: Anette Welp
- Fotografie: Nadine Grüßgen

Lesungen und Dialog mit inhaftierten Frauen in Frauengefängnissen (2010 bis 2011)
(Frankfurt-Preungesheim, Köln-Ossendorf, Rohrbach, Würzburg)

Mitgestaltung von verschiedenen Sendungen (2007 - 2011)
Radio Melibokus, heute Antenne Bergstraße
- Jugendprojekt
Moderation: Sabine Esenmann
 
Kennen Sie das? Kolumnen und Lyrik (2010)
-
Autorin: Anette Welp
- Fotografie: Nadine Grüßgen

Die rote Schaukel (2007)
- Autorin: Anette Welp
- Covergestaltung: Annette Valeska Predeek

kunst³- im Gemeindesaal Oberwinter (12.05.2007)
Drei bildende Künste zu einem Thema vereint: "Voll Weiblich"
- Literatur: Anette Welp
- Musik: Dr. Cornelia Zimmermann-Schneid
- Malerei: Annette Valeska Predeek

VollWeiblich - Lesung und Bilderausstellung (08.03.2007)
Weltfrauentag in Riedstadt, Kunstgalerie am Büchnerhaus
- Literatur: Anette Welp
- Malerei: Annette Valeska Predeek

 Voll Weiblich - Lesung und Bilderausstellung (08.03.2007)
Weltfrauentag, Landratsamt Groß-Gerau
- Literatur: Anette Welp
- Malerei: Annette Valeska Predeek

 Voll Weiblich - Lesung und Bilderausstellung (24.09.2006)
„Haus des Zauberkönigs“, Oberwinter
- Literatur: Anette Welp
- Malerei: Annette Valeska Predeek

WortMalerei. Vernissage und Ausstellung im Rathaus Trebur (06.03. bis 28.04.2006)
- Texte: Anette Welp
- Malerei: Gudrun Greb