Aktuelles, Impressum & Datenschutz
Künstler*innen / Projekte / Presse
Lesen / Sehen / Hören




Anette Welp (* 1963)
MA
Germanistik, Bibliothekswissenschaften und Pädagogik
Systemische Familienberaterin
Gemeindeverwaltung Trebur:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Interkommunale Zusammenarbeit / Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte



H E R Z L I C H   W I L L K O M M E N !

Ich, Anette Welp, bin Schriftstellerin, Lektorin, Beraterin, Gefährtin, Freundin und Mutter.

Wichtige Stationen während und nach meinem Magisterstudium der Germanistik, Bibliothekswissenschaften und Pädagogik waren der WDR Köln, die Heinrich-Böll-Stiftung sowie das Haus der Geschichte in Bonn.
Nach der Geburt meiner Tochter (1996) habe ich weitere vier Semester Erziehungswissenschaften für das Grundschullehramt studiert.
Nach der Geburt meines Sohnes (1999) erschien mein erstes Buch im Orca Verlag.

2006 gründete ich den Augen Auf Verlag, in dem bisher fünf Bücher, ein Hörbuch, zwei Kalender und ein Kunstbuch erschienen sind. Ich setze unterschiedliche Konzepte mit Künstlerinnen und Künstlern um, wie zum Beispiel Kunst²-Veranstaltungen mit Literatur und Musik sowie die Wanderausstellung „WortMalerei“ mit Literatur und Malerei, Workshops und Lesungen in Frauengefängnissen sowie Kalenderprojekte.

Von 2013 bis 2014 qualifizierte ich mich im Bereich Kunst- und Kreativpädagogik an der Fachschule für Naturheilkunde (Europäischen Verband Naturheilkunde e.V.), weil mithilfe kreativer Poesie Impulse gesetzt werden, die Ungesehenes oder auch Unverdautes an die Oberfläche holen können.

Seit Anfang 2015 biete ich die Literarische Werkstatt an.
Nach dem Motto „Schreiben befreit und beflügelt“ geht es in erster Linie um Schreiben für uns selbst, zur Selbstanalyse, Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung, denn kreatives Arbeiten mit Poesie aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Von September 2016 bis Juni 2018 absolvierte ich die Weiterbildung "Systemische Beratung, Familienberatung", im Forum Systemische Bildung und Beratung in Bauschheim.


Noch etwas zu meiner Arbeit und Vorgehensweise

Wir sind keine vollkommenen Geschöpfe und suchen sowohl im Äußeren als auch im Inneren immer das, was wir nicht haben. Und wir suchen das zumeist nicht in uns selbst, sondern z. B. in der Partnerin oder im Partner. Wenn wir erkennen, dass wir in erster Linie für uns selbst verantwortlich sind, haben wir uns bereits auf den Weg gemacht.

Haben wir uns in unserer Ganzheit wahrgenommen und erkannt, dass unsere Themen lösbar sind, können wir rund werden und unsere Balance finden.
Aufgaben, die wir lösen, dürfen wir loslassen. Der Blick wird klar und das Herz leicht.

Das größte Geschenk, was mir zuteil wurde, ist eine große Kraft und meine Spiritualität. Ich habe viele Situationen in meinem Leben erlebt, durchlebt und überstanden. Dabei betrachte ich die Situationen, in die ich hineingeraten bin, immer unter psychologischen sowie spirituellen Aspekten und bemühe mich, aus diesen Erfahrungen zu lernen. Mich interessieren die Zusammenhänge, die Verbindungen, in die wir ge- und verwachsen sind. Die Fähigkeiten, Empathie und Intuition wach zu halten, Kommunikation und Kreativität immer im Fluss zu halten, sind wesentliche Elemente meiner Arbeit. Ich pflege mich und damit meine Fähigkeiten, indem ich mir Ruhephasen gönne und das Leben immer positiv sehe. Und: Ich höre gerne und gut zu.

Wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen möchten, dann schreiben Sie mir:
augenauf.welp@t-online.de
 


__________________________________________________________________________________


N E U E R S C H E I N U N G   A M   1.  J U L I   2 0 1 8

Mein Mensch stirbt
ERZÄHLUNG
36 Seiten
1. Auflage 2018
ISBN 978-3-9818936-1-8

AUGEN AUF VERLAG
Preis: 4,00 EUR

Über den Inhalt
„Was bleibt, ist die Seele. Sie ist unsichtbar. Wir können sie spüren. Ein Vogelgezwitscher, eine Berührung, eine Stimme, ein Sonnenstrahl im Gesicht.“ So beginnt das kleine 36 Seiten starke Büchlein im A6-Format von Anette Welp. Farbfotos von Türen sowie Stufen ergänzen und bereichern die Erzählung über das Sterben. Umrahmt wird die Erzählung von Gedichten am Anfang und am Ende der Geschichte.  
Grundlage für dieses Büchlein sind Tagebucheintragungen der Autorin über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Ihre Begleitung des Sterbenden und ihre damit verbundene Auseinandersetzung mit dem Tod war ein Weg, der für sie mit vielfältigen Emotionen verbunden war. Das Sterben und der Tod eines Menschen bedeutete bis zu diesem Punkt in erster Linie Verlust und Schmerz. Die Autorin erfuhr am eigenen Leib, dass ihr neben Sorge und Angst um „ihren Menschen“ auch Trost und Heilung zuteilwurden. Obwohl und gerade weil Anette Welp innerhalb kurzer Zeit gleich drei Menschen auf tragische Art und Weise verlor, entschied sie sich, diese Erzählung zu Papier zu bringen. Den Tod als etwas Grauenhaftes und Schlimmes in den Hintergrund zu rücken, empfand sie als absurd. Stattdessen gelang es ihr, sich als mitfühlende Zeugin einem Prozess zu stellen, an dessen Ende etwas steht, was uns alle verbindet. „Als ob Sterben und Tod das Gegenteil von Leben sind, scheinbar nicht zusammengehören, weigern wir uns, das Sterben und den Tod zu akzeptieren. Doch bei genauer Betrachtung ist Geburt der Anfang und Tod das Ende. Dazwischen ist Leben.“
Mit großer Sensibilität beschreibt Anette Welp den berührenden, nicht selten auch kraftraubenden Weg des Sterbeprozesses, den sie mit „ihrem Menschen“ gegangen ist. Das Büchlein berührt auf eine besondere Weise ein Thema, das uns alle früher oder später begegnet und das bewegt und tröstlich ist.  

Anette Welp (*1963) studierte Germanistik, Bibliothekswissenschaften und Pädagogik. Die systemische Familienberaterin veröffentlicht ihre Texte im Augen Auf Verlag.

_____________________________________________________________________________________

V E R A N S T A L T U N G E N    F Ü R     2 0 1 8
_____________________________________________________________________________________

23. August 2018, 20 Uhr

Kunst²: Blick durch die Tür
Anette Welp und Susanne Landskron
Lesung mit Musik
Buchhandlung in der Villa Herrmann

Mozartstraße 3
Ginsheim-Gustavsburg
Anmeldungen werden erbeten
Telefon: 06134 56 69 60
Eintritt frei, Spenden erwünscht
Veranstalter:
Hospiz Mainspitze e.V.
Buchhandlung in der Villa Herrmann

7. September 2018, 19.30 Uhr
Kunst²: Blick durch die Tür

Anette Welp und Susanne Landskron
Lesung mit Musik

Café zu mir
Hauptstraße 9, Trebur
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Veranstalter: Hospizverein Mainspitze und Wegwarte


12. Oktober bis 30. November 2018
Freuen Sie sich auf eine
Ausstellung mit Werken von Anette  Welp
im Rathausfoyer Trebur

12. Oktober, 18 Uhr
Vernissage im Rathausfoyer Trebur


26. November 2018, 19.30 Uhr
Geschichten über Liebe & andere Irrtümer
Leben, Lieben, Leidenschaften - nachdenklich, übermütig, skurril
Veranstalterin Landfrauen Nauheim

Veranstaltungsort
Evangelische Kirche
Heinrich-Kaul-Platz 4
64569 Nauheim


_____________________________________________________________________________________

V E R A N S T A L T U N G E N    F Ü R     2 0 1 9
_____________________________________________________________________________________

14. März 2019, 15 Uhr
Mein Mensch stirbt - Lesung und Gespräch

Soziales Netz Trebur

_____________________________________________________________________________

I M P R E S S U M
Augen Auf Verlag * Postfach 53 * 65463 Trebur
Telefon: 06147 919464
Email: augenauf.welp@t-online.de
Geschäftsleitung: Anette Welp (MA)

N U T Z U N G S B E D I N G U N G E N:

Der Augen Auf Verlag prüft und aktualisiert die Inhalte auf seinen Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt kann es vereinzelt vorkommen, dass Teile des Inhalts nicht auf dem neusten Stand sind. Eine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden.

Weiterhin distanziert sich der Augen Auf Verlag von Inhalten von externen Links. Die Verantwortung für die dort zur Verfügung gestellten Informationen liegt ausschließlich bei dem jeweiligen Betreiber der Seite.

Alle Inhalte und Abbildungen auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung und weitere Verbreitung der Inhalte sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Augen Auf Verlags zulässig.

Copyright © 2018 Augen Auf Verlag All rights reserved.




DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung des Augen Auf Verlages
Postfach 53, 65468 Trebur (www.vollweiblich.de)
2. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Verantwortliche des Augen Auf Verlages für die Verarbeitung von Daten ist Anette Welp, E-Mail: augenauf.welp@t-online.de.
3. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung
Wenn Sie den Augen Auf Verlag anschreiben (wegen Bestellungen oder anderen Aktionen), werden folgende Informationen gespeichert:
- Anrede, Vorname, Nachname
- eine gültige E-Mail-Adresse
- Anschrift (sofern Sie uns diese übermitteln)
- Telefonnummer (sofern Sie uns diese übermitteln).
Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
- um Sie identifizieren zu können;
- um Ihre Teilnahme an unseren Aktionen angemessen bearbeiten zu können;
- zur Korrespondenz mit Ihnen;
Die für die jeweiligen Aktionen von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ende der Aktion gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO
eingewilligt haben.
4. Weitergabe von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
5. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
- gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
- gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
- gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen erforderlich ist;
- gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird;
- gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
- gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen und Sie als Teil der Aktion nicht mehr nennen;
- gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder den Sitz unserer Initiative wenden.
6. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt jeweils eine E- Mail an augenauf.welp@t-online.de.
7. Datensicherheit
Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.
8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website des Verlages unter www.vollweiblich.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.